Vergiftung

An den verschiedensten Stellen kann man in AnderLand vergiftet werden.

Sei es, dass man von eine Schlange gebissen wurde, giftiges Wasser trank oder sonstwie mit Gift in Berührung kam.

Je nach Stärke der Vergiftung ist sie mehr oder weniger gefährlich.

Schwache Vergiftungen führen dazu, dass man eine Weile nicht mehr heilt, also keine Lebenspunkte regeneriert. Stärke Vergiftungen ziehen Lebenspunkte ab, was bis zum Tod führen kann. Vergiftungen heilen von selbst, wenn sie nicht zu stark sind. Starke Vergiftungen sollte man auf jeden Fall behandeln lassen.

Folgende Gegenmittel sind bekannt:

Währungen

In AnderLand gibt es verschiedene Währungen, die nach und nach ausgebaut werden.

Die bekannteste Währung, die an vielen Orten gültig ist, sind die ‘normalen’ Goldmünzen, die es seit Anbeginn des AnderLand gibt.

Folgende Währungen sind angeschlossen:

Währungen in Planung:

  • Draktaler (für das Gebiet der Draks)
  • Gulden (für Gwyneth Mor)
  • Muscheln (für diverse Inseln)
  • Rubel (für das Nordland)

Waldfurth

Mitten im Wald liegt die Stadt Waldfurth. Hier hausen die Oger und hier ist auch ihr Rassenstartpunkt. Natürlich haben die Oger ihre Stadt nicht selbst gebaut, sondern erobert und so sieht sie auch aus. Trümmer, Schutt und Dreck prägen das Stadtbild.

Unter der Stadt ersteckt sich die Kanalisation von Waldfurth, in der gefährliche Lebensformen hausen. Hier kann man, sollte man es überleben, unterirdisch bis zum Großen See gelangen.

Wichtige NPCs in Waldfurth:

  • Der Tatzelwurm
  • Der Astralwurm
  • Der Lindwurm
  • Der Wabbeltandler
  • Der Spiralwurm
  • Der Horntandler

Winfried

Winfried ist von der Rasse eine Mensch und der Priester in der Kirche von Erahamn.

Winfried ist ein Vertreter der Glaubensrichtung der ‘Mupfelianer’. Diese glauben, dass der ehemalige Gott Mupfel das AnderLand geschaffen habe. Man kann Winfried daher ausgiebig nach seiner Version der Schöpfungsgeschichte befragen.

Für Spieler dürfte der Segen von Winfried von besonderem Interesse sein.

Spieler sollten Winfried möglichst nicht angreifen, sondern das den Sehern überlassen, da er ziemlich stark ist!