Die Spielerrassen

Bild: Zwerg
Die Spielerrassen des AnderLands

Wenn Du Dich mit einem neuen Charakter im AnderLand einloggst, musst Du zwei wichtige Entscheidungen treffen.

1. Du musst Deinem Charakter einen Namen geben, der noch nicht im Spiel existiert, was nicht immer einfach ist.

2. Du musst Dir überlegen, welche Rasse Dein neuer Charakter annehmen soll.

Beide Entscheidungen lassen sich nicht mehr rückgängig machen, darum überlege sie Dir gut.

Im AnderLand gibt es bisher insgesamt 7 verschiedene Rassen, in die ein Spieler schlüpfen kann, vielleicht hilft Dir diese Liste eine wenig bei der richtigen Wahl:

Die Elfen

  • Elfen sind seltene, wundersame Wesen, die meist tief in den dunklen Wäldern des Anderlands leben. Sie sehen den Menschen sehr ähnlich, sind aber meist ein wenig grösser mit perfekt geschnittenen Gesichtszügen und großen Augen.Elfen haben einen feinen Körperbau und eine samtene, fast blass erscheinende Hautfarbe. Ihr markantestes Merkmal sind die leicht zugespitzten Ohren, die selbst durch langes dichtes Haar noch wahrnehmbar sind.Die meisten Elfen leben in Harmonie mit der Natur, pflegen die Künste und schützen die Wälder, ihre Heimat, vor Gefahren. Zudem gelten sie als sehr wählerisch, da sie über ein ausgeprägtes Empfindungsvermögen und eine tiefe Liebe für gute Musik und gutes Essen verfügen. Obwohl normalerweise friedlich, kommen aus den Reihen der Elfen auch exzellente Bogenschützen und furchtlose Abenteurer.

Die Halbelfen

  • Halbelfen sind Mischlinge mit elfischem und menschlichem Blut. Oftmals werden sie weder von den Elfen noch von den Menschen als gleichwertig akzeptiert. Aber dennoch haben Halbelfen von beiden viel gutes geerbt. Sie sind meist etwas grösser als Menschen und haben deren Mut und Zähigkeit. Ihrer elfischen Seite verdanken sie eine gewisse Resistenz gegen Magie und Lichtzauber, leicht spitze Ohren und ihre schlanke, und grazile Statur. Elfen halten Halbelfen oftmals für Menschen und Menschen halten sie oftmals für Elfen. Dies spiegelt auch die innere Zerrissenheit wieder, mit der ein Halbelf zu kämpfen hat.

Die Hobbits

  • Hobbits sind kleine, intelligente Wesen die am ehesten den Menschen ähneln. Sie zeichnen sich trotz Ihrer Größe durch Ihren Mut und Standfestigkeit aus.Obwohl sie viel lieber zuhause vorm warmen Kamin sitzen, sind sie immer für ein Abenteuer zu haben.

Die Higs

  • Der Stamm der Higges gehörte einst dem Elfenvolk an, doch zerstritten sie sich und der Stamm verließ seine angestammte Heimat und zog sich auf einen gigantischen Baum fernab jeglicher Zivilisation zurück. Seitdem lebten sie dort verborgen vor der Aussenwelt, am Rande der Tundra.Da sie in einer kälteren Region leben als die Elfen, passten sie sich im Laufe der Jahrhunderte an diese Temperaturen an. Sie sind kleiner als Elfen, im Durchschnitt etwa 1,70 m groß, ihre Haut und ihr Haupt- und Körperhaar ist meist von hellbrauner bis brauner Farbe.Sie ernähren sich von dem, was ihr Baum bietet und fertigen auch ihre Möbel und Kleidung aus Holz und anderen pflanzlichen Stoffen. Allerdings sind ihre Krieger mit steinernen Waffen und Rüstungen gewappnet, die wohl von den Urvätern der heutigen Higges gefertigt und seitdem von Generation zu Generation weitervererbt wurden.Zwar mögen die Errungenschaften der Zivilisation an ihnen vorübergegangen sein, doch sollte man die Härte ihrer Rüstungen und Waffen, aber auch die ihrer Krieger, nicht unterschätzen.

Die Menschen

  • Viel gibt es nicht über die Menschen zu berichten. Ihre Stärke ist ihre Vielseitigkeit. Der Mensch kann zwar nichts besonders gut – dafür aber eigentlich alles.

Die Oger

  • Groß, hässlich, gewalttätig, stark, einfältig. So lässt sich am Einfachsten ein Oger beschreiben. Wo ein Oger hin haut, da wächst nichts mehr und wo er vorbei geht, fliehen die Leute in ihre Häuser.Einst haben die Oger die Stadt ‚Waldfurth‘ erobert und hausen seitdem dort. Sie sind sehr aggressiv und versuchen normalerweise, Lebewesen anderer Rassen zu töten und zu fressen. Schon ein altes Sprichwort im AnderLand besagt: ‚Lege Dich nicht mit einem Oger an, es sei denn, Du bist selber einer‘.

Die Orks

  • Die Orks sind groß, von kräftiger Statur und ihre Körper sind stark behaart. Männliche Orks sind stärker behaart und haben grössere Hauer als weibliche. Früher waren sie zahlreich und ihre Armeen versuchten, alle anderen Völker zu unterwerfen.In den großen Orkkriegen jedoch wurden sie besiegt und die wenigen Überlebenden gründeten eine Siedlung tief im Wald. Seitdem sind viele Generationen vergangen und ihre Ressourcen werden langsam knapp. Darum schicken die Orks nun junge Krieger und Kriegerinnen in die Welt hinaus, die diplomatische Kontakte zu den anderen Rassen aufnehmen und Handelsbeziehungen knüpfen sollen.

Die Zwerge

  • Zwerge sind kleine aber kräftige Gebirgsbewohner, nicht sehr gesprächig, leicht erzürnt, aber eine schlagkräftige Unterstützung für ihre Freunde.Ihr Mut und ihre Standfestigkeit ist weit und breit berühmt, auch ihr Geschick im Umgang mit Zwergenwaffen verleiht ihnen zusätzliche Kraft.Leider sind Zwerge nicht allzu schlau, sie verlassen sich lieber auf ihre Kraft als auf ihr Gehirn.
Zurück