Lpc Manpages

SYNOPSIS
        int to_int(string  arg)
        int to_int(float   arg)
        int to_int(int     arg)
        int to_int(closure arg)

        (int)<value>

BESCHREIBUNG
        Bei Floats werden die Nachkommastellen abgeschnitten, Strings mit
        Ziffern am Anfang werden bis zum ersten Nicht-Ziffern-Zeichen in
        Integers umgewandelt. Lfun-Closures werden in ihren Funktionsindex
        konvertiert, Variablen-Closures in ihren Variablenindex. Integers
        werden unveraendert zurueck gegeben.

        Bezueglich Floats ist es wichtig, Rundungseffekte zu beachten:
        to_int(3.1*10.0) ergibt nicht 31, sondern 30, weil intern das
        Resultat der Multiplikation 30.999999 ergibt.
     
        Diese Funktion unterstuetzt die Basisprefixe '0x', '0o' und '0b'.

FEHLER
        Die Cast-Schreibweise funktioniert nur, wenn der genaue Wert von
        <value> zum Zeitpunkt der Kompilierung bekannt ist. Dies wird
        nicht geaendert werden, da die Funktionsform verwendet werden kann.

GESCHICHTE
        Eingefuehrt in 3.2.1@2.
        LDMud 3.2.11 fuehrte die Basisprefixe ein.

SIEHE AUCH
        to_string(E), sscanf(E)