Lpc Manpages

SYNOPSIS
        void set_combine_charset(int *bitvector)
        void set_combine_charset(string charset)
        void set_combine_charset(0)

BESCHREIBUNG
        Setzt den Satz der zu einem einzelnen String kombinierbaren Zeichen,
        wenn sie bereits en-bloc im Zeichenmodus vom interaktiven Benutzer
        uebertragen worden sind.

        Nicht kompatible und einzelne Zeichen werden als separate Strings
        zurueck gegeben, wie gewohnt. Die Funktion muss mit dem interaktiven
        Benutzer als Kommandogeber aufgerufen werden.

        Der Zeilenumbruch "\n" und das Nullzeichen "\0" sind immer
        inkompatibel.

        Der Zeichensatz kann entweder direkt als String oder indirekt als
        Bitvektor uebergeben werden. Wenn der Zeichensatz als 0 uebergeben
        wird, wird der Standardzeichensatz wiederhergestellt.

        Der Bitvektor wird interpretiert als Array von 8-Bit-Werten und
        kann bis zu 32 Elemente enthalten. Das Zeichen n ist erlaubt,
        wenn gilt:

            sizeof(bitvektor) > n/8 && bitvektor[n/8] & (1 << n%8)

BEISPIELE
        In einem bildschirmorientierten Editor koennen die meisten
        druckbaren Zeichen (abgesehen von Antworten auf Prompts wie 'j',
        'n' oder 'q') in kombinierte Strings zusammengefasst werden.

            set_combine_charset("abcdefghijklmoprstuvwxz0123456789"
                                "ABCDEFGHIJKLMOPRSTUVWXZ");

        Der Standard wird so wiederhergestellt:
            set_combine_charset("");

GESCHICHTE
        Eingefuehrt in LDMud 3.2.8.
        LDMued 3.2.10 ergaenzte die Funktion um die Moeglichkeit, den
            Standard wiederherzustellen.

SIEHE AUCH
        get_combine_charset(E), input_to(E), set_connection_charset(E)