Lpc Manpages

SYNOPSIS
        string load_name()
        string load_name(object|string obj)

BESCHREIBUNG
        Die Funktion liefert den Namen, mit dem <obj> geladen wurde. <obj>
        kann direkt als Objekt oder als String mit seinem Namen angegeben
        werden.

        Wenn <obj> ein Clon ist, liefert die Funktion den Namen des Blueprints.
        Wenn <obj> ein Blueprint ist, liefert die Funktion den Namen des Files,
        aus dem der Blueprint kompiliert wurde.

        Wenn <obj> ueber seinen Namen angegeben wurde, aber nicht / nicht mehr
        existiert, generiert die Funktion den Namen, wie er sein muesste und
        gibt diesen zurueck. Wenn der angegebene Name ungueltig ist, liefert
        die Funktion 0.

        Als Spezialfall liefert die Funktion 0, wenn <ob> 0 ist.

        Fuer virtuelle Objekte liefert load_name() den virtuellen Dateinamen.

        Wird <obj> nicht angegeben, wird der Name fuer das momentan gueltige
        Objekt angegeben.

        Im Gegensatz zum object_name() kann der load_name() nicht durch
        rename_object() veraendert werden. Ist ein <obj> jedoch einem
        replace_program() unterworfen, spiegelt der load_name() nicht mehr
        das effektive Verhalten des Objekts wider.

BEISPIELE
        object o;
        o = clone_object("/std/thing");
        write(load_name(o));  --> liefert "/std/thing" in !Compat Modus
                                  und "std/thing"  im Compat Modus
        write(load_name("/std/thing"));  --> gleich wie oben
        write(load_name("/std/thing#4n5")); --> liefert 0

GESCHICHTE
        Eingefuehrt in LDMud 3.2.6.
        Strings als Argumente sind moeglich seit 3.2.8.
        0 ist zulaessig seit 3.2.9.

SIEHE AUCH
        clone_object(E), clonep(E), object_name(E), load_object(E),
        replace_program(E), program_name(E), present_clone(E)