Lpc Manpages

GESCHUETZT
SYNOPSIS
        int binary_message(int *|string messages, int flags)

BESCHREIBUNG
        Liest den Output aus und sendet diesen direkt mit write() OHNE IAC
        QUOTING. Die Nachricht kann Nullen enthalten, wenn sie als
        int * angegeben sind. Die Nachricht wird an this_object() ausgegeben,
        aber nur, wenn dieses interaktiv ist.

        Der Rueckgabewert ist die Anzahl tatsaechlich gedruckter Zeichen. Eine
        allfaellige "allowed charset" Einstellung wird uebergangen.

        <flags> werden bitweise interpretiert und koennen ueber das binaere
        Oder verbunden werden.

        Bit 0 (Wert 1): wenn gesetzt, wird add_message() anstelle von
            write() verwendet. So muss der Output nicht zuerst ausgelesen
            werden, allerdings erfolgt die Ausgabe nicht sofort. Auch kann
            dann die Anzahl effektiv uebertragener Zeichen nicht bestimmt
            werden - der Rueckgabewert ist nicht definiert.

        Bit 1 (Wert 2): Der Puffer wird ausgelesen, _nachdem_ die Nachricht
            angefuegt wurde. Macht nur in Verbindung mit Bit 0 Sinn.

            Die Idee hinter den Flags ist, dass das Senden von Kommandocodes
            zum Beispiel fuer Farben an den vorhandenen Filtern fuer erlaubte
            Zeichen vorbeigeschleust werden muss, jedoch nicht wichtig genug
            ist, um die Verschwendung von Bandbreite mittels einer
            synchronen Uebertragung zu rechtfertigen.

GESCHICHTE
        Eingefuehrt in 3.2.1@40.

SIEHE AUCH
        set_connection_charset(E)