Lpc Manpages

AddReadDetail()

FUNKTION:
     varargs void AddReadDetail(mixed keys, mixed desc, mixed desc_simple);

DEFINIERT IN:
     /std/thing/description.c

ARGUMENTE:
     keys
          String oder Array von Strings mit den Namen der Details.
     desc
          String, Mapping oder Closure zur Beschreibung des Details.
     
     desc_simple
          Siehe desc. Allerdings ist das ein alternativer Text, wenn der
          Spieler P_SIMPLE_MODE gesetzt hat. Gedacht fuer sehbehinderte
          Mitspieler. 

BESCHREIBUNG:
     Die Details 'keys' lassen sich mit dem Befehl "lies" untersuchen. Wie
     der Text aussieht, haengt im wesentlichen vom Typ der Beschreibung
     'desc' ab:

     desc ist ein String.
          Mit "lies <key>" wird dieser String an den Spieler ausgegeben.

     desc ist ein Mapping.
          Das Mapping muss folgenden Aufbau haben:

          ([ 0 : "Defaulttext", "rasse1" : "r1text", ... ]).

          Falls fuer die Rasse des das ReadDetail lesenden Spielers ein
          Eintrag im Mapping existiert, wird der entsprechende Text
          zurueckgegeben, ansonsten der Defaulttext. Auf diese Weise sind
          rassenabhaengige ReadDetails moeglich. Siehe auch die Beispiele.

     desc ist eine Closure.
          In diesem Fall wird die Closure ausgefuehrt und das Ergebnis
          zurueckgegeben. Die Closure bekommt dabei den Namen des Details
          als Parameter uebergeben.
     
RUECKGABEWERT:
     keiner
     
BEISPIELE:

     AddReadDetail( ({ "schild" }),
       "BETRETEN STRENGSTENS VERBOTEN!\n" );
       
     Ein rassenabhaengiges ReadDetail:
     
     AddReadDetail( ({ "zettel" }),
     ([
       0: "Du kannst den Text nicht entziffern.\n", // Der Defaulttext
       
       "elf":  // Die Rasse wird klein geschrieben!
             "Dies ist die Sprache der Elfen.\n"
     ]));

SIEHE AUCH:
     GetReadDetail(), RemoveReadDetail(), AddDetail(), AddSpecialDetail(),
     /std/thing/description.c